Willkommen

Zweck

Verwalte Telefonnummern und Namen in “Bury Contacts”, damit Du diese personenbezogenen Daten nicht unbefugt oder unbeabsichtigt an Dritte weiter gibst. Das kann Dir durch Nutzung von Apps passieren, die das gesamte Adressbuch lesen.

Motivation

Als Privatperson kannst Du Datenschutz oft vernachlässigen, als Unternehmer bist Du dem Datenschutz verpflichtet. Ab dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) durchsetzbar. Nicht-konformen Organisationen drohen empfindliche Geldstrafen.

Dilemma

Um die Weitergabe Deiner Geschäftskontakte zu unterbinden, kannst Du auf die Nutzung verdächtiger Apps oder auf die Speicherung von Geschäftsdaten in “Kontakte” verzichten.

Ausweg

Verlagere geschäftliche Telefonnummern und Namen von “Kontakte” in “Bury Contacts”.

Eigenschaften

Mit der App kannst Du eine einfache Liste von Telefonnummern und Namen verwalten. Eingehende Anrufe werden anhand der Telefonnummer identifiziert. Bekannte Namen werden bei Anruf und im Anrufprotokoll angezeigt. Alternativ ist auch eine Anrufsperre möglich. “Bury Contacts” können durchsucht und angewählt werden. Die Daten werden in einem großen, einfachen Textfeld gespeichert, das nur auf Deinem iPhone gespeichert ist. Kopiere vorhandene Daten und füge sie in “Bulk Load” ein. Import. Erledigt!

Hintergrund

Bury Contacts wurde von einem Unternehmer entwickelt, der für den Schutz der Rechte natürlicher Personen gemäß Kapitel 3 der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union verantwortlich ist. Einige der Rechte, wie das “Recht auf Vergessenwerden” (Art. 17), können unmöglich ausgeübt werden, sobald Daten an ungeeignete Dritte weitergegeben werden. Der materielle Anwendungsbereich der EU-DSGVO gilt allerdings nicht für “persönlicher oder familiärer Tätigkeiten” (Art. 2c). Die Idee ist, “Kontakte” mit Messaging-Apps für privaten Spaß und “BC” mit Phone App für geschäftliche Zwecke zu verwenden.

Einschränkungen

Bury Contacts ist nur ein Provisorium und kein Ersatz für “Kontakte”. Es leistet nicht annähernd dasselbe. Du erhältst nicht viel mehr als einen Namen zu einer Nummer für einen eingehenden Anruf. Nur auf dem iPhone-Bildschirm. Nicht auf Bluetooth oder anderweitig verbundenen Geräten. Keine Audioanrufansage. Kein Siri. Diese App benötigt das neueste iOS für die Entwicklungsplattform iPhone SE. Es sollte auf ähnlichen iOS / iDevices funktionieren. Erwarte keine großartigen Verbesserungen, intensive Kompatibilitätstests oder großartigen Kundendienst. Die Weiterentwicklung wird wahrscheinlich eingestellt, sobald eine bessere Lösung existiert.

Szenarien betreffend EU-DSGVO 🇪🇺

Mit Apple iOS kannst Du entscheiden, ob eine Drittanbieter-App auf Deine “Kontakte” zugreifen darf, aber es handelt sich um eine Entscheidung “alles oder nichts”. Wenn Du Dich für “nichts” entscheidest, schränkst Du die Nutzung der Drittanbieter-App stark ein. Wenn Du Dich für “alle” entscheidest, übermittelst Du vielleicht personenbezogene Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums. Der EWR umfasst alle EU-Länder und Nicht-EU-Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. Die Europäische Kommission hat die Angemessenheit des Schutzes personenbezogener Daten in Nicht-EU-Ländern veröffentlicht. Beachte, dass der EU-US-Privacy Shield eine Einschränkung darstellt.

Rein private Nutzung von “Kontakte” ist erlaubt.

Eine Vermischung privater und geschäftlicher Kontakte ohne Weitergabe ist erlaubt.

Eine Vermischung privater und geschäftlicher Kontakte mit Weitergabe an Dritte ist nur unter kaum erfüllbaren Bedingungen erlaubt und daher praktisch verboten.

Eine Vermischung privater und geschäftlicher Kontakte mit Weitergabe nur der privaten Daten ist erlaubt.